IFE

Login | Kontakt | Impressum/Datenschutz

IFE
FernstudiumcheckZFU

IFE® Brinkhaus
02235 68495-80
info@ife-brinkhaus.de

Hier sind wir Mitglied

DGEM FORUM DISTANCe LEARNING

Anmeldung

Daten eingeben Daten überprüfen Anmeldung bestätigen



Veranstalter: Institut für Fortbildung im Ernährungs- und Gesundheitsbereich,
D. Brinkhaus, Kastanienweg 25, 50374 Erftstadt

Teilnehmer:    
Anrede, Titel:
Vor- u. Zuname:
Straße, HausNr.:
PLZ, Ort:
Telefon-Nummer:
Fax-Nummer:
E-Mail:
Geburtsdatum: . .
Schulabschluss: Hauptschule
Realschule
Gymnasium
Beruf:

Wodurch wurden Sie auf uns aufmerksam? Zeitschrift:
Google
Internet allgemein
Mundpropaganda
Arbeitsamt
Zentrale für Fernunterricht
Sonstiges:

Fernlehrgänge (bitte gewünschten Lehrgang auswählen): LG 1 (Ernährungsberater/in IFE®, Zul.-Nr. 789502)
LG 2 (Ernährungs- und Diätberater/in IFE®, Zul.-Nr. 7103802)
LG 3 (Food Coach IFE®, Zul.-Nr. 7161205)
LG 4 (Wechseljahrberater/in IFE®, Zul.-Nr. 7179608)
LG 5 (Heilkräuterkunde IFE®, Zul.-Nr. 7271214)
kein Hauptlehrgang (nur Aufbaukurse)
(Vorbildungsvoraussetzung: Für LG1/LG2/LG3 entweder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Ausbildung in einem gesundheitsorientierten Beruf oder Realschulabschluss auch mit einem Beruf über den Gesundheitsbereich hinaus, für LG 4 Realschulabschluss mit abgeschlossener Ausbildung in einem gesundheitsorientierten Beruf und Beratungskenntnisse - bitte Ausbildungsnachweis beifügen). Die Lehrgänge bereiten auf die institutsinterne Prüfung vor.

Aufbaupro­gramm (bitte auswählen): Diätpunkte (für LG 1 und LG 4; sind in LG 2 und LG 3 enthalten)
Ernährung bei Diabetes Typ 2
Diät bei Gelenk-/Knochenerkrankungen
Diät bei Zöliakie
Diät bei Magen-Darmerkrankungen
Diät bei Allergien
Diät bei Herz-Kreislauferkrankungen
Diät bei Anorexie
Diät bei Nierenerkrankungen
Ernährung bei Krebs (nur ab LG 2)
 
Spezialpunkte (für LG 1, LG 2 und LG 4; sind in LG 3 enthalten)
Vollwerternährung 1
Vollwerternährung 2
Ayurvedische Ernährungsweise
Ernährung im Alter
Heil- und Gewürzkräuter
Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit
Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern
Ernährung von Kindern und Jugendlichen
Ernährung von Sportlern
 
Spezialpunkte für alle Lehrgänge
Mentales Schlankheitstraining
Orthomolekulare Ernährung
Entspannung 1 - Grundlagen
Entspannung 2 - Aufbauprogramm
Ausdauertraining
Ernährung bei Diabetes Typ 1 (nur ab LG2)
Ernährung in den Wechseljahren
Grundlagen des Kochens
Einnahmen-Überschuss-Rechnung
Erarbeitung von Marketing-Konzepten
Ernährung bei Multipler Sklerose (nur ab LG 2)
Ernährung bei COPD
Ernährung bei Dialyse (nur ab LG 2)
Ernährung bei Lactose-, Fructose- und Histaminintoleranz
Grundlagen Anbau von Obst/Gemüse
Pflanzen und ihre Pflege
Der Anbau von Obst und Gemüse
Der Anbau von Kräutern

Dauer/ Beginn: Die durchschnittliche Lehrgangsdauer beträgt bei LG 1 9 Wochen, bei LG 2 5 1/2 Monate, bei LG 3 10 Monate und bei LG 4 ca. 6 Monate. LG 1 umfasst 9 Lehrbriefe, LG 2 18 Lehrbriefe, LG 3 27 Lehrbriefe. Die ersten 9 Lehrbriefe werden wöchentlich, alle weiteren 14-tägig versendet. LG 4 umfasst 6 Lehrbriefe, die monatlich versendet werden. Jeder zusätzlich belegte Aufbaupunkt umfasst einen Lehrbrief, der für eine Lehrgangsdauer von ca. 14 Tagen ausgelegt ist. Für LG 1 ist eine kostenlose Korrekturphase bis zu einem halben Jahr, für LG 2 bis zu einem Jahr, für LG 3 bis zu 2 Jahren und für LG 4 bis zu einem Jahr möglich. Mit den Lehrgängen kann jederzeit begonnen werden.

Studiengebühr (2018): LG 1: 720,50 Euro, zahlbar in einer Rate, die erforderliche Grundlagenliteratur beträgt zusätzlich 78,00 Euro,
LG 2: 1.250,00 Euro, zahlbar in zwei Raten à 625,00 Euro, die erforderliche Grundlagenliteratur beträgt zusätzlich 195,00 Euro,
LG 3: 1.990,00 Euro, zahlbar in zehn Raten à 199,00 Euro (nur mit Bankeinzug), die erforderliche Grundlagenliteratur beträgt zusätzlich 245,00 Euro.
LG 4: 720,50 Euro, zahlbar in zwei Raten à 360,25 Euro, die erforderliche Grundlagenliteratur beträgt zusätzlich 135,00 Euro.
LG 5: 720,50 Euro, zahlbar in zwei Raten à 360,25 Euro, die erforderliche Grundlagenliteratur beträgt zusätzlich 85,00 Euro.
Jeder zusätzlich belegte Aufbaupunkt kostet für Lehrgangsteilnehmer 95,00 Euro.

Schlussprüfung: Zulassungsvoraussetzung für die Abschlussklausur sind bestandene Zwischenklausuren.

Download-Service: Ich möchte am Download-Service teilnehmen und die Lehrbriefe downloaden.
(Bitte nur ankreuzen, wenn Sie sich die Lehrbriefe downloaden wollen. Andernfalls erhalten Sie die Lehrbriefe wie vereinbart per Post)

Zahlweise: Rechnungsanschrift (falls abweichend von Versandanschrift):





Bankeinzug
Hiermit ermächtige ich das Institut für Fortbildung im Ernährungs- und Gesundheitsbereich, die entsprechenden Lehrgangsraten (siehe Studiengebühr) von meinem folgenden Bank- oder Postbankkonto einzuziehen:
Kontoinhaber:
IBAN:
BIC:

Überweisung (nicht für LG 3 möglich)
Ich überweise die Studiengebühren unter Angabe meiner Studiennummer auf das Konto von IFE Brinkhaus.

Weitere Mitteilung:


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, das erste Fernlehrmaterial in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, dem IFE-Brinkhaus Institut für Fortbildung im Ernährungs- und Gesundheitsbereich, Kastanienweg 25, 50374 Erftstadt, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können das Muster-Widerrufsformular, das jedoch nicht vorgeschrieben ist, auf unserer Webseite unter www.ife-brinkhaus.de/download/widerruf.pdf ausfüllen und per E-Mail an info@ife-brinkhaus.de oder per Fax an +49(0)2235 68495 81 übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Sie haben das Fernlehrmaterial unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie das Fernlehrmaterial vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Fernlehrmaterials. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust des Fernlehrmaterials nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise des Fernlehrmaterials nicht notwendigen Umgang mit ihm zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.


Ich habe die Widerrufsbelehrung verstanden.



Teilnahme- und Zahlungs­bedingungen:  1. Die Kursgebühren für LG 1 sind fällig nach Erhalt des 1. Lehrbriefs. LG 1 besteht aus den Lehrbriefen des Standardprogramms. Die Kursgebühren für LG 2 sind hälftig fällig mit Erhalt des 1. und 9. Lehrbriefs. Die Kursgebühren für LG 3 sind fällig in 10 monatlichen Raten. Die 1. Rate für LG 3 ist fällig nach Erhalt des 1. Lehrbriefs. Der Kurs besteht aus 27 Lehrbriefen. Die Kursgebühren für LG 4 sind hälftig fällig mit Erhalt des 1. und 3. Lehrbriefs. Der Kurs besteht aus 6 Lehrbriefen. Die Kurse bestehen bei zusätzlicher Belegung einzelner/ aller Aufbaupunkte aus den Lehrbriefen des jeweiligen Lehrgangs und den Lehrbriefen der zusätzlich belegten Aufbaupunkte.
 2. Dieser Fernunterrichtsvertrag kann ohne Angabe von Gründen zum Ablauf des ersten Halbjahres nach Vertragsabschluss mit einer Frist von 6 Wochen gekündigt werden. Nach Ablauf des 1. Halbjahres kann jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. In diesem Fall werden anteilig die versendeten Lehrbriefe in Rechnung gestellt. Das Recht des Veranstalters und des Teilnehmers, diesen Vertrag jederzeit aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt.
 3. Die Mindestlaufzeit des Vertrags entspricht bei LG 1 und LG 2 der Lehrgangsdauer, bei LG 3 und LG 4 6 Monate.
 4. Der Teilnehmer erhält zu LG 1 das Zertifikat Ernährungsberater/in IFE® nach erfolgreicher Absolvierung der 9 Zwischenklausuren und der Abschlussklausur. Der Teilnehmer erhält zu LG 2 das Zertifikat Ernährungs- und Diätberater/in IFE® nach erfolgreicher Absolvierung der 18 Zwischenklausuren und der Abschlussklausur. Der Teilnehmer erhält zu LG 3 das Zertifikat Food Coach IFE® nach Absolvierung der 26 Zwischenklausuren und der Abschlussklausur. Der Teilnehmer erhält zu LG 4 das Zertifikat Wechseljahrberater/in IFE® nach erfolgreicher Absolvierung der 6 Zwischenklausuren und der Abschlussklausur. IFE Brinkhaus haftet nicht für einen erfolgreichen Abschluss.
 5. Dem Teilnehmer entstehen für die Nutzung von Fernkommunikationsmitteln keine Kosten, die über die üblichen Tarife hinausgehen.
 6. Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag oder über das Bestehen eines solchen Vertrages ist das Gericht zuständig, in dessen Bezirk der Teilnehmer seinen allgemeinen Gerichtsstand hat. Der Sitz des Instituts für Fortbildung im Ernährungs- und Gesundheitsbereich ist jedoch dann Gerichtsstand, wenn der Wohnort des Teilnehmers oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort außerhalb der Bundesrepublik Deutschland liegt, während der Laufzeit des Vertrags aus der Bundesrepublik Deutschland verlegt wird oder dem Institut zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus diesem Vertrag ist Erftstadt.
 7. Für Teilnehmer aus dem Ausland wird ein Portozuschlag in Höhe der tatsächlich entstehenden Portokosten erhoben. Auslandsüberweisungen gehen zu Lasten des Teilnehmers.
 8. Die Haftung des IFE Brinkhaus wird, soweit gesetzlich zulässig, auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
   
  Mit der Anmeldung erkenne ich zudem an, dass das Copyright für alle Unterlagen bei IFE Brinkhaus liegt. Die Weitergabe und das Kopieren sind nur bei den Unterlagen erlaubt, die dafür extra gekennzeichnet werden.
   
Ich habe die Teilnahmebedingungen verstanden und akzeptiere sie.


Datenschutzhinweis

Im Rahmen des geltenden Rechts, insbesondere auch der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird auf folgende Informationspflichten hingewiesen:
Wir, das Institut für Fortbildung im Ernährungs- und Gesundheitsbereich Brinkhaus, (kurz: IFE Brinkhaus), Kastanienweg 25, 50374 Erftstadt, Tel. 02235/6849580, Fax 02235/6849581, info@ife-Brinkhaus.de, sind gemäß der DSGVO verantwortlich für die von Ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten.
Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrages verarbeitet, das heißt im Rahmen des Fernunterrichtsvertragsverhältnisses. Rechtsgutlage ist somit Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Zu diesem Zwecke werden Ihr Vorname, Nachname, Ihre Anschrift, Ihre Telefon-/Mobilfunk- und Telefaxnummer, Ihre E-Mailanschrift, Ihr Geburtsdatum, Ihr Schulabschluss und Ihr Beruf und bei Abbuchungsvereinbarung Kontoverbindung verarbeitet, um eine ordnungsgemäße Vertragserfüllung zu gewährleisten. Zwecks einer ordnungsgemäßen Lieferung der bestellten Ware und zur Sicherstellung der erforderlichen Beratungsleistungen verarbeiten wir Ihre Anschrift und/oder Telefon- /Mobilfunknummer und Ihre Email-Adresse. Zwecks der Überprüfung und zum Nachweis der Vorbildungsvoraussetzungen verarbeiten wir Ihr Geburtsdatum, Ihre Schulausbildung und Ihren Beruf. Zur Erfüllung dieses Vertragsverhältnisses werden personenbezogene Daten an Auftragsverarbeiter, Buchhaltungs- und Versandunternehmen, als Empfänger im Sinne von Art. 13 Abs. 1 lit. e) DSGVO, übermittelt. Um eine faire und transparente Verarbeitung zu gewährleisten, wird außerdem auf folgendes hingewiesen:
  • Personenbezogene Daten werden ausschließlich für die Dauer der Geschäftsbeziehung gespeichert. Sobald Daten und Dokumente nicht mehr benötigt werden, insbesondere nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist, werden diese umgehend an Sie zurückgeschickt, gelöscht bzw. vernichtet. Nach Ablauf dieser Fristen werden die nach Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlichen vorgesehene Frist, in der Regel für 10 Jahre ab Vertragsabschluss, bei Einreichung eines Prämiengutscheines oder Bildungsschecks 25 Jahre, aufbewahrt und verarbeitet.
  • Betroffene Personen haben das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 15 - 22, 34 DSGVO.
  • Sofern der Betroffene der Ansicht ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, besteht die Möglichkeit der Beschwerde im Sinne von Art. 77 DSGVO bei der Aufsichtsbehörde LDI NRW, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Telefon 0211/38424-0,Telefax 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
  • Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung des Betroffenen beruht, steht es dem Betroffenen frei, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.
  • Sofern der Verantwortliche beabsichtigt, die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterzuverarbeiten als den vorbezeichneten, so werden der betroffenen Person vor dieser Weiterverarbeitung Informationen über diesen anderen Zweck und alle anderen maßgeblichen Informationen zur Verfügung gestellt.
  • Datenverstöße werden der zuständigen Aufsicht binnen 72 Stunden gemeldet und die betroffenen Personen umgehend informiert.
  • Gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen. In diesem Fall werden die entsprechenden Daten gelöscht und vernichtet. Durch einen solchen Widerspruch entstehen keine über die Übermittlungskosten nach den Basistarifen hinaus gehenden Kosten.

Datenschutzbelehrung

Sie haben das Recht:
  • Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen, sofern nicht vertragliche Verpflichtungen dem entgegenstehen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung von Ansprüchen notwendig ist;
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese benötigen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Ich habe den Datenschutzhinweis zur Kenntnis genommen.


Hinweis auf die Übermittlung von Informationen, die über die reine Vertragserfüllung hinaus gehen:

Damit wir, das Institut für Fortbildung im Ernährungs- und Gesundheitsbereich Brinkhaus, (kurz: IFE Brinkhaus), Kastanienweg 25, 50374 Erftstadt, Tel. 02235/6849580, Fax 02235/6849581, info@ife-brinkhaus.de Sie über neue Lehrgangsinhalte, neue Lehrgänge, die Neuerscheinungen von Fachliteratur, Preisaktionen, interessante neue Beratungsunterlagen am Markt, neue Vermarktungskonzepte – und Unterlagen am Markt, institutsinterne Neuigkeiten (Urlaubsregelung, Erreichbarkeit, Neuigkeiten oder Mitteilungen von anderen Lehrgangsteilnehmern etc.) informieren können, werden wir Ihnen diese per E-Mail oder per Post zukommen lassen. Dieses gilt auch für die Zeit nach Lehrgangsende. Sollten Sie diese Informationen per E-Mail oder Post nicht wünschen, so können Sie diesen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch formlose telefonische, schriftliche oder elektronische Mitteilung an uns widersprechen. Wir werden Sie dann aus den entsprechenden Verteilern entfernen.

Ich willige in den Erhalt von Informationen, die über die reine Vertragserfüllung hinausgehen, ein.




Aufbewahrungs- und Speicherrichtlinie für Teilnehmer des IFE-Brinkhaus, Institut für Fortbildung im Ernährungs- und Gesundheitsbereich

1. Allgemeines
Diese Aufbewahrungs- und Speicherrichtlinie des IFE-Brinkhaus-Instituts regelt die datenmäßige Behandlung aller Daten und Dokumente von Weiterbildungsteilnehmer, die beim IFE-Institut eingehen. Daten in diesem Sinne sind alle Angaben über Personen oder Gesellschaften, die geeignet sind, Rückschlüsse auf eine Person oder eine Gesellschaft zu ziehen, insbesondere, aber nicht nur, die Stammdaten dieser Personen oder Gesellschaften. Dokumente in diesem Sinne sind alle Unterlagen, die Personen einreichen oder die sonst Personen zugeordnet werden können, insbesondere, aber nicht nur, die Vertrags­dokumente und die Studienunterlagen. Für Daten und Dokumente, die beim IFE-Brinkhaus-Institut eingegangen sind, ohne dass eine Weiterbildung stattfindet (Interessenten), gilt diese Richtlinie nicht. Diese Daten werden ausschließlich zu dem bestimmten Zweck verwendet und anschließend vernichtet, sofern nicht eine weitere Verwendung gesetzlich vorgeschrieben ist oder eine ausdrückliche Einwilligung vorliegt.

2. Anwendungsbereich
Diese Richtlinie gilt sowohl für analoge Daten und Dokumente wie für digitale Daten und Dokumente. Diese Richtlinie findet Anwendung auf alle Weiterbildungen des IFE-Brinkhaus-Instituts.

3. Aufbewahrungsfristen/Vernichtung
Die Aufbewahrungsfrist gibt den Zeitraum an, für die Daten und Dokumente (Akten, auch virtuell) beim IFE-Brinkhaus-Institut auch nach Beendigung der Weiterbildung aufzubewahren sind, bevor eine Aussonderung und Vernichtung (Löschung) durchgeführt werden kann. Sie beginnt jeweils nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Weiterbildung beendet worden ist. Absolviert ein Teilnehmer mehrere Weiterbildungen, so gelten die Aufbewahrungs­fristen für jede Weiterbildung gesondert. Nach Ablauf der jeweiligen Fristen werden die Daten gelöscht und/oder die Unterlagen vernichtet. Auf Anfrage können dem Teilnehmer die Dokumente digital übermittelt werden.

Im Einzelnen gelten folgende Fristen:
Stammdaten unbefristet
Zweitschriften von Prüfungszeugnissen und -urkunden (IFE-Brinkhaus-Zertifikate, Abschlussdokumente, etc.) 30 Jahre
Weiterbildungsnachweise (z.B. Teilnahme- bescheinigungen, Leistungsnachweise, Notenlisten etc.) 10 Jahre
Leistungen, die in die Endnote einfließen können (Abschlussarbeiten, Modularbeiten etc.) 2 Jahre
Alle übrigen Daten und Dokumente 5 Jahre

Sollten gesetzlich längere Fristen geregelt sein, so gelten diese längeren Fristen abweichend von vorstehender Regelung auch für das IFE-Brinkhaus-Institut verbindlich.